wenn der Frühling nicht kommt, hole ich ihn mir ins Haus!

Ich bin ungeduldig, und kann den Frühling kaum mehr erwarten!

– Wenn der Frühling heuer nicht kommt, hole ich ihn mir ins Haus! Basta!

…Und es müssen kräftige Farben sein! Ich entscheide mich für Rosa und Orange.

Ganz in der Nähe ist ein Blumengeschäft, dass zu den ARTEGRA Werkstätten dazugehört. Diese Werkstätten schaffen Arbeitsplätze für Menschen mit Beeinträchtigung.

ARTEGRA Werkstätten beschäftigt mehr als 110 Mitarbeiter mit und ohne Beeinträchtigung.

siehe h i e r

Dazu gehören auch eine Gärtnerei und ein Blumenladen. Mit fairtrade gehandelten Blumen! – Cool, gell! Da hole ich meinen Frühlingsgruß; in ganz kräftigen Farben als starken Kontrast zu dem gefrorenen, weiß-grauen Draußen!

Ich entscheide mich für orange und rosa.

Gewagt? Nein, schön!

Zuerst entferne ich das Blattwerk von den Stiel-Teilen, welche ins Wasser kommen. Die Stängel schneide ich außerdem frisch nach, damit sie viel Wasser aufnehmen können.

Danach arrangiere ich den Frühling in einer großen Porzellanvase (handgemacht mit Liebe 😉 @textpoterie )

Bei klassischen Sträußen und Boquets sind alle Blumen gleich lang. Ich variiere gerne die Höhen; das wirkt interessanter.

1. Hier ist der Strauß in der üppigeren Form: mit viel Grün

Ein Blatt grün stibize ich mir vom Philodendron im Wohnzimmer. Das hält er aus!

Ich mag Blumen mit Duft; vor allem auf der Kommode im Stiegenhaus. Da rieche ich schon den Frühling, sobald ich das Haus betrete,

denn der Ginster in Rosa hat es in sich!

2. Wenn dir das Grün zu üppig ist, kannst du alle Blätter wegschneiden, dann hast du nur die Zweige und die Blüten in ihrer – in diesem Fall-  Zweifärbigkeit. Dann wirkt der Strauß filigraner; luftiger.

Du kannst Blumen für einen Blumenstrauß zum Selbstgestalten nach Farben/Farbfamilien besorgen. Oder nach Themen:

zum Beispiel:

  • Frühling: mit duftenden Blumen und klaren Farben
  • moody: Blumen in gedeckten Farben (siehe hier bei Anastasia Benko)
  • Drama Baby!: knallig, bunte Blumen mit üppigem Grün (siehe h i e r)
  • wild: mit Wildblumen (siehe z.B. h i e r)
  • oder …?

Was fällt dir ein? Ich bin gespannt! Und freue mich, deine Ideen zu lesen! 🙂

alle Fotos und Porzellan @textpoterie

PS: Ein kleiner Rest vom Ginster kommt in eine kleine Glasvase auf den Eßtisch. Diesen Hauch von Blütenduft müssen meine geruchsempfindlichen männlichen Mitbewohner wohl aushalten! 🙂

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*