DIY_Ostereier in Shibori-technik

Ich bin ja nicht so der Eierfärbetyp! Diese für Eier abgewandelte DIY – Shiboritechnik finde ich jedoch einfach und cool! …und:

Eierfärben macht nicht nur den Kindern Spass!

du brauchst:

  • hart gekochte Eier (mit weißer Schale: da kommt der Kontrast zu Blau besser raus)
  • blaue Lebensmittelfarbe oder Ostereierfarbe
  • warmes Wasser
  • Essig
  • Gummiringerl (mit verschiedenen Breiten)
  • mehrere Häferl zum Eiertauchen/-färben

und schon geht es los:

1. du löst die Farbe in warmen Wasser auf, und gibts pro Sackerl Farbe einen Esslöffel Essig dazu

2. dann umspannst du die Eier mit den Gummiringerl

3. die flüssige Farbe füllst du in Häferl um

und 4 . versenkst die Eier in der Farbe: für einen intensiven Farbton 7 Minuten, für pastelligem Farbton reichen 3 Minuten.

5. mit einem Löffel kannst du sie gut rausfischen, und auf Küchenpapier abtropfen lassen; wende sie auch, damit sie gleichmäßig trocknen.

6. Gummiringerl vorsichtig ablösen

und:

Voilá: Ostern kann kommen! die Eier sind gefärbt! 😉

Happy eggs-perimenting! 😉

alle Fotos und Porzellan 😉 : @textpoterie

www.textpoterie.at/printed

www.textpoterie.at/jaquard

 

PS: und mit viel Geduld kannst du die Eier auch mit Blaukraut färben!

Siehe hier bei „GuteGüte“

DIY: Ostereier natürlich färben mit Blaukraut. Und es geht doch!

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*